[Must-haves} Meine 3 liebsten Düfte für den Winter

Meine 3 liebsten Düfte für den Winter
*Anzeige
 
Dieses Jahr kam der Winter ganz schön überraschend. Im Herbst war es teilweise noch so warm wie Ende des Sommers und plötzlich kletterten die Temperaturen immer weiter nach unten. Aber dieses Jahr ist aufgrund von Corona ja sowieso anders als die Jahre davor. Langsam komme ich auch in Winter- und Weihnachtsstimmung und passe sowohl meine Hautpflege als auch meine Düfte der kalten Jahreszeit an. Während ich im Sommer eher zu frischen, leichten Düften gegriffen habe, so werden sie nun etwas schwerer, herber und wärmer. Grundsätzlich finde ich man kann jeden Duft zu jeder Jahreszeit tragen, aber für mich sind schwere Düfte im Sommer einfach nicht tragbar. Einige Düfte würde ich sowohl im Sommer als auch im Herbst tragen, Andere wieder gar nicht. Je wärmer, herber und kräftiger desto mehr gehören sie für mich in den Spätherbst und Winter. 

Auch wenn ich wahrlich genügend Auswahl an Düften habe, so gönne ich mir immer wieder einen neuen Duft in meiner Sammlung. Gerne stöbere ich dafür in der Kategorie "Damendüfte" bei Douglas und lese mir die einzelnen Duftbeschreibungen durch. Durch die Duftbeschreibungen kann ic mir immer sehr gut ein Bild von einem Duft machen und wenn ich mir nicht ganz sicher bin, dann schau ich einfach in einer Filiale vorbei um daran zu schnuppern. Aber ich lasse mich auch oft gerne überraschen und habe bisher noch keinen Reinfall bei der Blindbestellung eines Duftes gehabt. Und als kleine Inspiration stelle ich meine 3 liebsten Düfte für den Winter. Vielleicht ist ja auch einer für dich dabei oder als Geschenkidee für Weihnachten.
 
Meine 3 liebsten Düfte im Winter
Narciso Rodriguez  "Poudrée"Narciso Rodriguez 
"Poudrée" 
⧫⧫⧫
 
Duftrichtung: holzig, blumig
Kopfnote: Rose, Orangenblüte, Jasmin
Herznote: Moschus
Basisnote: Zeder, Vetiver, Pfeffer, Patchouli
 
Wie man an den einzelnen Duftnoten schon erkennen kann, ist es ein sehr warmer und intensiver Duft. Dieser war mein erster Duft von Narciso Rodriguez und hat die Liebe zu dieser Marke bei mir entfacht. Seither habe ich mir fast alle Varianten gekauft - mit Ausnahme von dem roten Flakon, da dieser nicht meinen Geschmack traf. Und immer wenn ich diesen Duft trage, bekomme ich zahlreiche Komplimente und Nachfragen was das denn für ein toller Duft sei. Ich trage nämlich kaum so intensive Düfte mit Ausnahme die von Narciso Rodriguez. Sie sind alle sehr ähnlich, aber dennoch unterschiedlich und jeder hat etwas Besonderes an sich. Die Haltbarkeit der Düfte ist unschlagbar. Er ist den ganzen Tag über wahrnehmbar und erst nach dem Waschen der Kleidung und sich selbst ist er verschwunden.
 
Der Duft "Poudrée" ist für mich der Inbegriff von Winter. Der wohlig-warme Duft hüllt einen in eine intensive, verführerische aber nicht aufdringliche Wolke aus holzigen, sinnlichen und teils blumigen Duftnoten. Ein wirklich toller Duft, bei dem mir immer warm ums Herz wird und meine Weiblichkeit perfekt unterstreicht ohne zu übertreiben. Auch der Flakon selbst ist äußerst dekorativ mit einer schlichten Eleganz. Wer ihn noch nicht kennt, sollte ihn unbedingt mal testen. Auch wenn du kein Patchouli magst - ich bin da nämlich sonst auch kein Fan, außer bei den Düften dieser Marke.

Jo Malone  "Poppy & Barley"
Jo Malone 
"Poppy & Barley"
⧫⧫⧫
 
Kopfnote: Johannisbeere
Herznote: Mohn
Basisnote: Gerste


Ewig bin ich online um die Düfte von Jo Malone rumgeschlichen, bis ich sie endlich mal in einem Store testen konnte. Dort habe ich mich dann durch alle Duftnoten geschnuppert und wusste am Ende gar nicht mehr wo mir der Kopf stand. Die Düfte der Marke sind einfach etwas Besonderes und ich kann schwer beschreiben warum. Sie haben etwas natürliches, aber nicht altbacken. Jung, aber doch bodenständig. Frisch und doch nicht zu klar. Ich denke man muss sie einmal probiert haben um zu wissen, wovon ich spreche. Die Kombinationen der einzelnen Duftnoten in einem Duft sind immer sehr speziell und besonders. Außerdem ist es möglich und gewünscht verschiedene Düfte der Marke miteinander zu kombinieren für ein noch exklusiveres und persönliches Dufterlebnis. 
 
Der Duft "Poppy & Barley" gehört für mich aufgrund der leicht pudrigen Note eher in den Herbst und Winter. Im Sommer ist er für mich solo einen Tick zu schwer. Ich habe ihn mit "Orange Blossom" kombiniert um ein wenig mehr Frische reinzubekommen. Leuchtende Veilchen, schwarze Johannisbeere kombiniert mit verführerischer Rose vollenden sich dann mit Duft von roten Mohnblumen. Gerste, Weizen und weißer Moschus runden das Dufterlebnis ab. Es ist ein fruchtig-blumiger Duft mit einem leicht herb-pudrigen Einschlag. Für mich ein besonderer Duft, den ich so noch nicht kannte. Da es nur ein Cologne ist, ist die Haltbarkeit eher gering. Aber er lässt sich sehr gut zwischendurch wieder auffrischen und ist ganz dezent auch nach einigen Stunden noch wahrnehmbar.
 
Guerlain "Mon Guerlain"
Guerlain
"Mon Guerlain"

⧫⧫⧫
 
 
Kopfnote: Mandarine,Bergamotte
Herznote: Lavendel
Basisnote: Vanille, Sandelholz, Iris
 
Dieser Duft war für mich eher Liebe auf den zweiten Blick. Guerlain Düfte sind mir nämlich meist zu süßlich. Die orientalische Duftrichtung konnte mich zuerst nicht ganz überzeugen, aber nachdem ich ihn einen Tag auf der Haut Probegetragen hatte war es um mich geschehen. Der Duft entwickelte sich auf meiner Haut zu einem warmen, zart blumigen Duft mit einem sanften, frischen Einschlag. 
 
"Mon Guerlain" ist ein sehr weiblicher und sinnlicher Duft mit Carla-Lavendel aus der Provence, Sambac-Jasmin aus Indien, Album-Sandelholz aus Australien und Vanilla tahitensis aus Papua-Neuguinea. Für mich passt er daher auch sehr gut in den Winter und ist etwas dezenter als Narciso Rodriguez, aber nicht weniger aufregend. Und auch hier ist der Flakon ein wahrer Hingucker. Ich muss zugeben, dass ich erst durch den Flakon auf diesen Duft aufmerksam wurde. Der Duft hält ebenfalls mehrere Stunden auf der Haut und bleibt mit seiner wohlig, warmen Basisnote erhalten.


Düfte für den Winter

Welche Düfte trägst du gerne im Winter?

xoxo N.

 


 



*Transparenz: Werbung/Anzeige - Dieser Beitrag stellt eine bezahlte Werbung dar. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst. Mehr dazu findest du hier.


Share this:

JOIN CONVERSATION

4 Kommentare:

  1. Die hören sich ja alle richtig ansprechend an! :) Mein liebster Duft für den Winter ist 'Coco' von Chanel, den nutze ich allerdings nur für besondere Anlässe, da er mir ansonsten echt too much wäre. Bin allgemein noch auf der Suche nach einem Herbst- und Winterduft, der sich auch gut im Alltag tragen lässt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coco ist wirklich ein toller Klassiker! Für mich konnte ich die Düfte von Chanel noch nicht wirklich entdecken. Ich finde Guerlain lässt sich super im Alltag im Winter tragen! :)

      Löschen
  2. I am very impressed with your post because this post is very beneficial for me and provide a new knowledge to me
    cyberduck-crack/

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

PS: Kommentare mit Links zu fremden Seiten, die nur der Eigenwerbung oder Spam dienen werde ich löschen!